Marketing-Funnel: Entdecke, wie du Kunden gewinnst

Marketing-Funnel: Entdecke, wie du Kunden gewinnst

Susanne Rohr
von Susanne Rohr

Hast du jemals davon geträumt, potenzielle Kunden problemlos in treue Käufer zu verwandeln? Der Schlüssel zu diesem Prozess könnte in einem Konzept namens Marketing-Funnel liegen. In diesem Artikel erkläre ich dir, was ein Marketing-Funnel ist, warum er für dein Unternehmen wichtig ist und wie du einen effektiven Funnel aufbaust.

Als Berater werde ich oft mit der Frage konfrontiert: "Wie kann ich effektiv neue Kunden gewinnen?" Meine Antwort leitet sich häufig aus den grundlegenden Prinzipien des Marketings ab. Eines dieser essenziellen Prinzipien ist der Marketing-Funnel. Das Verständnis und die Anwendung dieses Konzepts ist entscheidend für den Erfolg deiner Marketingstrategien.

Was ist ein Marketing-Funnel?

Du bist vielleicht schon auf den Begriff "Funnel" oder "Trichter" gestoßen, wenn du dich mit Marketingstrategien und -analysen auseinandergesetzt hast. Aber was ist eigentlich ein Marketing-Funnel?

Ein Marketing-Funnel – oder auch Marketing-Trichter – ist eine visuelle Darstellung der Kundenreise von der ersten Interaktion mit deiner Marke bis hin zur Konversion, also dem Kauf deines Produktes oder einer vergleichbaren Handlung. Diese Reise kann im Allgemeinen in vier Hauptphasen unterteilt werden:

  1. Attention (Aufmerksamkeit): Ein potenzieller Kunde wird auf deine Marke aufmerksam, zum Beispiel durch eine Werbeanzeige, einen Social-Media-Beitrag oder eine Empfehlung von Freunden.
  2. Interest (Interesse): Der potenzielle Kunde erkennt, dass dein Produkt oder Dienstleistung ein Problem lösen könnte, das er hat, und möchte mehr darüber erfahren.
  3. Desire (Verlangen): Nachdem der Kunde sich über dein Produkt informiert hat, entwickelt er den Wunsch, es zu kaufen.
  4. Action (Aktion/Kauf): Der Kunde kauft das Produkt oder tätigt eine andere vorher festgelegte Handlung (z. B. Anmeldung für eine kostenlose Testversion oder Newsletter).

Die konkrete "Aktion" am Ende des Funnels kann je nach Geschäftsmodell und Branche variieren. Möglicherweise möchtest du, dass der Kunde einen Kauf tätigt, sich für den Newsletter anmeldet oder ein Formular ausfüllt. Jede dieser abschließenden Handlungen wird als "Konversion" bezeichnet.

Marketing-Funnel aufbauen

Warum ist ein Marketing-Funnel wichtig?

Der Marketing-Funnel bietet dir wertvolle Erkenntnisse darüber, wie Kunden sich durch deinen Verkaufsprozess bewegen. Mit diesen Daten kannst du nachvollziehen, wo und warum einige Kunden konvertieren und andere abspringen. Diese Informationen sind unglaublich wertvoll, da sie dir dabei helfen können, Schwachstellen in deinem Prozess zu identifizieren und Optimierungen vorzunehmen, um die Konversionsrate und letztlich deinen Umsatz zu steigern.

Wie funktioniert ein Marketing-Funnel?

Der gesamte Prozess eines Marketing-Funnels lässt sich am besten anhand eines praktischen Beispiels erklären. Nehmen wir Netflix. Hier wäre der Funnel folgendermaßen aufgebaut:

  1. Ein potenzieller Kunde hört zum ersten Mal von Netflix (durch Werbung, Mundpropaganda, Social-Media-Posts, etc.)
  2. Der Kunde besucht die Netflix-Website oder App.
  3. Der Kunde liest über die angebotenen Dienste und zeigt Interesse an bestimmten Filmen oder Serien.
  4. Der Kunde startet einen kostenlosen Probezeitraum.
  5. Der Kunde nutzt den Dienst während des kostenlosen Probezeitraums und sieht sich verschiedene Filme und Serien an.
  6. Nach Ablauf des kostenlosen Probezeitraums entscheidet sich der Kunde für ein Abonnement und wird zum zahlenden Kunden.

Zwischen diesen Hauptaktionen können ebenfalls zusätzliche Aktivitäten oder Verhaltensweisen auftreten. Diese sind jedoch in der Regel weniger relevant für den Funnel, es sei denn, sie tragen direkt zur endgültigen Konversion bei.

Wie erstellst du deinen eigenen Marketing-Funnel?

Nun, da du weißt, was ein Marketing-Funnel ist und warum er wichtig ist, fragst du dich vielleicht: Wie erstelle ich meinen eigenen Funnel? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen Funnel zu tracken und zu analysieren. Einige der gängigsten Tools sind HubSpot und ClickFunnels.

Marketing-Funnel mit Hubspot

Mit HubSpot kannst du deinen gesamten Marketing-Funnel von Anfang bis Ende erstellen und verwalten. Um ein neues Ziel in HubSpot festzulegen, navigiere zu "Berichte" > "Analytics-Tools" > "Ziele" und klicke auf "Neues Ziel erstellen". Wähle anschließend die Art des Ziels aus, die du verfolgen möchtest.

Sobald dein Ziel festgelegt ist, beginnt HubSpot, relevante Daten zu sammeln und aufzuzeichnen. Du kannst diese Daten dann analysieren, um herauszufinden, an welchen Stellen in deinem Funnel Kunden abspringen und wo du Optimierungen vornehmen könntest.

Marketing-Funnel mit ClickFunnels

Ein anderes nützliches Tool ist ClickFunnels. ClickFunnels wurde speziell für das Erstellen und Verwalten von Marketing-Funnels entwickelt. Um einen Funnel in ClickFunnels zu erstellen, klicke auf "Funnels" im Hauptmenü und dann auf "Neuer Funnel". Wähle das Ziel deines Funnels und den Funnel-Typ, den du erstellen möchtest. ClickFunnels bietet verschiedene vorgefertigte Funnel-Vorlagen, die auf verschiedene Geschäftsmodelle und Marketingziele zugeschnitten sind.

Sobald dein Funnel erstellt ist, kannst du jedes Element darin anpassen und optimieren. ClickFunnels bietet auch eingebaute Analysen, die du verwenden kannst, um den Erfolg deines Funnels zu überwachen und Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden könnten."

Beide Tools, sowohl HubSpot als auch ClickFunnels, bieten umfangreiche Ressourcen und Tutorials, die dir helfen können, das Beste aus ihren Plattformen herauszuholen. Sie können beide sehr effektiv sein, wenn es darum geht, deinen Marketing-Funnel zu erstellen und zu optimieren.

Verstehen der Komplexität von Kundeninteraktionen

Unabhängig von dem verwendeten Tool oder Modell ist es entscheidend zu verstehen, dass diese alle dazu dienen, den Prozess der Kundeninteraktion und -konvertierung zu vereinfachen und zu visualisieren. 

Sie sind Ausdruck unseres Bestrebens, den Verhaltens- und Kaufprozess von Kunden besser zu verstehen und vorherzusagen. Aber kein Modell kann die Realität vollständig genau abbilden, da der Kaufprozess für jeden Kunden und jede Marke einzigartig und oft sehr komplex ist. Daher ist es notwendig, immer aufmerksam zu sein, offen für Anpassungen und bereit, deine Strategien an die spezifischen Bedürfnisse und Verhaltensweisen deiner Kunden anzupassen.

Fazit

Der Marketing-Funnel ist ein mächtiges Werkzeug, das dir hilft zu verstehen, wie Kunden mit deiner Marke interagieren, und dir wertvolle Daten liefert, die du zur Steigerung deiner Konversionsrate und deines Umsatzes nutzen kannst.

Hast du schon Erfahrungen mit dem Erstellen von Marketing-Funnels gemacht? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Susanne Rohr
Susanne Rohr
Susanne Rohr ist Marketingexpertin, Strategieberaterin und Businesscoach mit 30 Jahren Erfahrung. Sie unterstützt Berater:innen, Solopreneure und Inhaber:innen kleiner Unternehmen dabei, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und die passende Marketingstrategie zu finden, um mehr Sichtbarkeit zu erlangen, bessere Kunden zu gewinnen, höhere Umsätze zu erzielen und ihre ambitionierten Geschäftsziele zu erreichen.
BUSINESS STRATEGIEN FÜR UNTERNEHMERINNEN UND UNTERNEHMER

Business Hacks, Strategien & Tools für bessere Geschäfte

Erhalte regelmäßig die neuesten Beiträge. Direkt in dein Postfach. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

© 2023 Susanne Rohr
AGBDatenschutzImpressum
..