Deine Webseite ist für zeitgemäßes Marketing essentiell. Es ist dein digitales Schaufenster, Showroom, Shop, Cafe, Online-Kursraum … Interessenten finden dich im Netz und vergewissern sich auf deiner Webseite, ob sie bei dir richtig sind. Daher ist es super wichtig, sie immer auf dem neuesten Stand zu halten. Da ich meinen Website Relaunch gerade abgeschlossen habe, findest du hier meine wichtigsten Technik Tipps , damit deine Website zu einem Steuerungselement für wirksames Marketing wird.

Deine Webseite ist ein Akquise Instrument

Deine Webseite ist ein Akquise Instrument, sie kann dafür sorgen, dass du neue Kunden gewinnst, doch dafür muss sie taktisch passen. Daher arbeite ich mit meinen Kunden inhaltlich auch sehr intensiv an der Kommunikationsstrategie für die Webseite.

Wir beginnen die Marketingstrategie bei der Vision, Mission und dem Purpose, legen fest, wer die richtigen Wunschkunden sind. Entwickeln attraktive Werbebotschaften und Kundenversprechen. Wir erarbeiten die Heldenreise, feilen an einem attraktiven Angebot und überlegen uns eine Content-Strategie, um durch Bloggen sowie Social Media die Sichtbarkeit zu erhöhen, Beziehungen aufzubauen, Vertrauen zu schaffen und Neukunden zu gewinnen.

Das Marketing-Eisberg-Modell verdeutlicht die strategische Arbeit für eine Webseite im Hintergrund:

Das Marketing-Eisberg-Modell: Viel strategische Vorarbeit, bevor deine Marke sichtbar wird

Erkenntnisse schnell umsetzen, ob Leadmagnet, Storybrand-Hacks oder Video

Deine Webseite muss heute schnell veränderbar sein. Hast du herausgefunden, wo es im Marketing hakt, wirst du nachsteuern. Ob es nur ein neues Freebie ist – eine wertvolle Kostprobe deiner Arbeit, das du austauschen möchtest oder ein neues Angebot, du solltest schnell agieren können, damit du keine wertvolle Zeit und Motivation verlierst.

Ob du Texte nach den neuesten Storybrand-Hacks anpasst oder beginnst Text gegen Video auszutauschen, wichtig ist, dass du mit deiner Webseite arbeiten kannst, um zu experimentieren. Experimentieren ist der Schlüssel zu wirksames Marketing. Denn Marketing ist ein iterativer Prozess an dem immer wieder gefeilt wird, damit du dein persönliches Erfolgsrezept herausdestillieren kannst.

Wirksames Marketing ist ein iterativer Prozess

Technik: Mach´s dir so einfach, wie möglich!

Und damit du schnell Änderungen vornehmen lassen kannst oder selbst vornimmst, habe ich folgende Empfehlungen für dich:

  • Machen lassen
    Als Geschäftsführer:in hast du höchstwahrscheinlich weder Zeit noch Nerven, dich um deine Webseite selbst zu kümmern, also wirst du es an eine Agentur auslagern oder einem Mitarbeiter die Kontrolle darüber geben. Beauftragst du eine Agentur, empfehle ich dir das Content-Management-System WordPress. Verzichte auf Typo 3 oder Joomla, Aufwand und Kosten sind viel höher. Lasse dir gleich Vorlagen für bestimmte Unterseiten erstellen, wie zum Beispiel eine Salespage, die ihr schnell kopieren und immer wieder anpassen könnt.
  • Selbermachen
    Als Freiberufler:in, Sidepreneur, Mompreneur oder Solopreneur empfehle ich dir das bekannteste Content-Management-System WordPress mit dem Theme „DIVI“ oder einen Website-Baukasten, wie Squarespace oder Jimdo. Der Vorteil der Baukästen: sie sind einfach zu bedienen, schnell geändert, günstig in der Anschaffung. Gerade wenn sich dein Angebot oder dein Business noch im Aufbau befindet, wirst du viele Änderungen machen. Mit einem Baukasten bist du frei von teurem Support seitens einer Agentur und du kannst deine Inhalte schnell individuell anpassen. Einige meiner Kundschaft haben tolle Webseiten aus Baukästen gebaut – inklusive Shop

Marketing Ziel: Schnell durch wilde Wasser manövrieren

Egal, ob Geschäftsführer:in oder Freiberufler:in, sorge dafür, dass deine Webseite leicht zu manövrieren ist. Damit meine ich, du als Marketer:in oder deine Marketingverantwortlichen, müssen die Chance haben, die Webseite schnell zu verändern, wenn ihr ein neues Angebot entwickelt oder ein brandaktuelles Webinar promoten wollt.

Viele Webseiten sind zu schwerfällig für das digitale Heute

Ich habe einige Beispiele aus meiner täglichen Beratungspraxis, wo wir neue Sales Pages entwarfen, Umfragen oder kleine Marketing-Games entwickelt haben, die wegen überlasteten Programmierern erst nach langer Zeitverzögerung umgesetzt wurden.

Musst du erst deinen Programmierer anrufen, der dir dann sagt, sowas haben wir noch nie gemacht – wechsle. Das behindert dich nur im Wachstum. Du brauchst Menschen an deiner Seite, die dich unterstützen, nicht behindern!

Bloß nichts Exotisches! Setze auf Standards.

Ja, es klingt wenig sexy, aber Standards sind wunderbar. Du weißt, das System hat sich bewährt. Viele Nutzer haben es für dich schon getestet.

Sobald jemand versucht, dir sein „eigenes“ Webseitensystem zu verkaufen, rate ich dir davon zu laufen, sonst bist du nur ein zahlendes Versuchskaninchen.

Auf was ich bei meiner Webseite setze – meine 3 Empfehlungen:

1. Das Content-Management-System WordPress bleibt

Das Content-Management-System WordPress gibt es bereits seit 2003 und ist ein beliebter Weg Websites zu erstellen. Ich arbeite seit 10 Jahren gut damit, also verändere ich das nicht.

Achtung: Nicht wordpress.com, das ist nur ein Baukasten, wie Jimdo & Co., sondern WordPress.org.

2. Definiere das Aussehen deiner Webseite mit dem richtigen Theme

Ein Theme kannst du dir wie ein neues Outfit vorstellen. Bei mir heißt mein neues Kleid „Divi“ von Elegant Themes. Es bestimmt das Aussehen und den Stil deiner Website.

Nach der Installation von WordPress ist deine Webseite noch nackt. Ob du jetzt ein kleines Schwarzes wählst, einen gestreiften Anzug oder eine Bomberjacke mit Turnschuhen, liegt an deiner Markenidentität.

Divi und seine Visual Builder-Technologie

Ich habe mich für DIVI entschieden, nachdem ich von meinem vorherigen Theme „Theme-pro“ permanent ausgebremst wurde.

War ich mal 4 Wochen nicht an meiner Webseite, haben die Entwickler des Themes so viel verändert, dass ich erst wieder die neuesten Kniffe und Tricks lernen musste, um eine neue Seite anzupassen oder meinen Programmierer anrufen musste.

Mir war dieses Theme viel zu beratungs- und zeitintensiv.

WYSIWYG: Was du siehst, ist das, was du bekommst

Divi läuft mit einem „WYSIWYG-Editor“. Übersetzt heißt das „Was du siehst, ist das, was du bekommst.“. Bei einem WYSIWYG-Editor wird ein Dokument während der Bearbeitung genauso angezeigt, wie es bei der Ausgabe aussieht. Das bedeutet, du machst alle Änderungen auf der Oberfläche und siehst sofort die Veränderung.

Das ist bei Webseiten sensationell, da du sofort siehst, ob der Text passt oder nicht. Visuelle Menschen, wie ich, lieben das.

Webdesigner?

Normalerweise suchst du dir für deine neue Webseite einen Webdesigner deines Vertrauens aus und lässt dir ein Webseiten Design erstellen.

In den letzten 10 Jahren, habe ich da einiges investiert und war dennoch nie so richtig zufrieden. Viele meiner bisherigen Dienstleister haben mit modernem Marketing wenig bis keine Erfahrung, daher musste ich sie immer anleiten, wie zum Beispiel Sales Pages aufgebaut sind, was ein Leadmagnet ist, warum E-Mail-Marketing sinnvoll ist etc.

Dann hatte ich zwar schöne Webdesigns, aber wollte ich etwas verändern, ging das dann nicht. Es waren extra programmierte Seiten, die nur mit hohem Aufwand veränderbar waren. Dann war ich mit meiner Webseite oft manövrierunfähig. Das ist eine Katastrophe!

Daher würde ich heute NIEMALS einer Agentur oder einem Team von Spezialisten die gestalterische und inhaltliche Verantwortung übertragen. Wenn nur in Zusammenarbeit unter meiner Führung. Da nur ich konkret weiß, was ich mit meinen Geschäft erzielen möchte. Das solltest du immer im Hinterkopf haben, wenn du deine Dienstleister beauftragst. Führe sie richtig!

Wunderschönes Layout Pack

Daher wollte ich diesmal einen anderen Weg gehen. Daher habe ich mir ein vorgefertigtes „Layout Pack“ direkt aus der Divi-Bibliothek geladen, dass mir vom Design gefallen hat und habe diese Vorlage an meine Corporate Identity angepasst.

In diesem „Layout Pack“ gab es Vorlagen zu:

  • Landingpage
  • Homepage
  • Über mich
  • Case Study
  • Blog
  • Projektseite
  • Kontakt
  • Portfolio Seite

Ich habe die Layouts hochgeladen und meinem CI angepasst -fertig. Das war die einfachste, schnellste und günstigste Webseiten Relaunch – ever.

Because I´m Happy

Falls du Sorge hast, dass dein Design nicht unique genug ist, kann ich dich beruhigen. Deine Webseite lebt von deinem Charakter deiner Unternehmens-Identität, ob du das in Bild, Audio, Text oder Video ausdrückst.

Du hast noch keine eigene Corporate Identity?

Dann rate ich dir eine professionelle Designerin oder einen Designer deiner Wahl auszusuchen und dir ein Logo erstellen zu lassen, Farbwerte und passende Schriften dazu auszuwählen.

Ein Marken-Moodboard hilft dir auch auf Social Media deine Markenidentität beizubehalten. Mit diesen Design-Zutaten wird auch ein Baukasten oder ein Theme einzigartig.

3. Blogge mit dem Gutenberg Editor

Bloggen hilft dir Interessenten für dein Angebot zu gewinnen. Es ist ein wirksames Marketing Instrument. Bisher hatte ich einen visuellen Builder von meinem alten Theme „Theme-Co“, was immer wieder buggte. Außerdem funktionierte mein SEO Plug-In von YOAST nicht richtig, was mich immer wieder ärgerte.

Jetzt schreibe ich mit dem Gutenberg Editor. Das ist ein Standard Editor, mit dem du seit der WordPress Version 5.0 und nach dem Installieren einer neuen WordPress Website deine Seiten und Beiträge bearbeitest.

Verzichte auf die visuelle Editoren aus deinem Theme, denn dann wirst du bei einem Theme-Wechsel ALLE Blogartikel überarbeiten müssen. Ich habe rund 70 Blogartikel, die ich anpassen muss, das kannst du dir sparen!

Mit dem Standard Editor machst du dir den großen Gefallen, dass deine Blogbeiträge bei deinem nächsten Relaunch einfach nur umgezogen werden.

Passe Schriftgrößen und Style im CSS an

Gefällt dir die Standardeinstellung bei dem Gutenberg Editor nicht so gut, kannst du Schriftgrößen, Typen und Abstände von deinem Programmierer auch im Hintergrund einstellen lassen, dann brauchst du das nicht immer wiederholen.

Mein Aufwand für die neue Webseite

Für mich war es diesmal ein sehr geringer Aufwand. Ich habe meine bestehende Webseite von Michaela Steidl von WP-Bistro spiegeln und das Theme installieren lassen.

Dann habe ich mich eingearbeitet und einzelne Layout-Seiten geladen. Das war absolut selbsterklärend, aber ich habe auch einige Jahre Erfahrung im Umgang mit WordPress.

Eigentlich wollte ich ja nur eine Seite, nämlich die auf Marketingberatung-SEO-Seite neugestalten und dann habe ich doch die ganze Seite in die Hand genommen und komplett um getextet.

Ich kenne meine Marketingaussagen, Markenbotschaften, Über mich-Story und Salespages. Daher konnte ich das in abendlicher Fleißarbeit einfach runterschreiben.

Bist du dir da nicht sicher, solltest du wirklich einen Marketingspezialisten an deine Seite holen, denn ein Webseiten Relaunch läuft glatter und günstiger, wenn du alle strategischen Fragen beantwortet hast – bevor deine Dienstleister loslegen.

Kosten und Zeit

  • 24 neue Fotos habe ich mir von Martina Kirsch von Isarblicke für 690,00 Euro erstellen lassen
  • 5h WordPress Support bei Michaela Steidl für 523,60 Euro brutto geshoppt. Das Guthaben ist noch nicht aufgebraucht, obwohl ich meine zweite Webseite Mama macht Money ebenfalls habe spiegeln lassen und anpasse.
  • Meine Arbeitszeit müssten 3 Arbeitstage gewesen sein, da ich alles neu getextet und bebildert habe. Die zähle ich hier nicht, da ich statt Netflix lieber meine Webseite updatetete.

Ohne Webseiten-Plan, großes Chaos

Bist du (noch) kein Profi darin, deine Webseite zu konzipieren und umzusetzen, kann sich ein Webseitenprojekt gerne auf einige Monate ausdehnen.

Daher immer meine Empfehlung: Entwickle erst deine Marketingstrategie, inklusive Botschaften und sei dir absolut klar, mit welchen Taktiken du neue Kunden gewinnen möchtest und beginne dann mit der Webseite.

Mein Eisberg-Modell zeigt dir, wie ich das meine:

Eine Webseite ist schon EWIG keine bloßes Werbeschild mehr, sondern ein kraftvolles Akquise Instrument.

Fazit:

Im Marketing musst du heute aufgrund vieler Veränderung wendig sein. Sorge mit der richtigen Webseite, dass dir das jederzeit gelingt.

Du hast Fragen, Ideen, Anregungen? Lass uns sprechen.