Das erste fachbuch schreiben. Wie geht das?

Das erste Fachbuch schreiben. Wie geht das? Interview mit Juliane Seyhan vom Springer Gabler Verlag

Das erste Fachbuch schreiben. Wie geht das?

Podcast-Interview mit Juliane Seyhan, Programmleitung Management, Organisation & HR vom Springer-Gabler Verlag

Viele Freiberufler denken darüber nach, irgendwann ein Buch zu schreiben. Aus verschiedenen Gründen: Reputation, Image, Sichtbarkeit, als Experte anerkannt zu werden, sich klar zu positionieren, ein bestimmtes Themenfeld für sich abzustecken, mehr Kunden, höhere Preise oder besser gebucht zu werden. Doch, wer wie ich noch kein einziges Buch geschrieben hat, ist sicher neugierig darauf, wie man am besten vorgeht, um das erste eigene Buch zu schreiben.

Buche ich mir einen Coach oder Ghostwriter? Oder verlege ich das Ganze selbst?

Ich sehe viele Angebote im Netz von Buch-Coaches, die einem zum ersten eigenen Buch verhelfen, indem sie ein Buch-Exposé schreiben und den Kontakt zu relevanten Verlage herstellen oder von Ghostwritern, die einem die komplette Schreibarbeit abnehmen bis hin zum Self-Publishing, also sein Buch selbst über Amazon zu drucken und zu vermarkten.

Wie ist das beste Vorgehen, wenn man ein hochwertiges Fachbuch schreiben möchte?

Und diese Frage diskutiere ich heute mit Juliane Seyhan, sie ist Programmleiterin für Management-Themen beim Springer Gabler Verlag.

Wir beide sind Teammitglieder in einem online Mastermind. Wir treffen uns alle 4 Wochen, um über bestimmte Business Themen zu sprechen und uns auszutauschen. Das eigene Fachbuch war das Thema des letzten Masterminds und weil es so spannend für mich war, möchte ich das gerne auch mit meiner Community teilen. Denn viele Spezialisten, Fachleute und Experten liebäugeln irgendwann damit.

Die Fragen im Einzelnen:

  1. Liebe Juliane, magst Du uns erklären, wie der Buch Prozess so grundsätzlich von statten geht?
  2. Welche Buchformate gibt es und machen für Experten Sinn? Wie differenziert ein Verlag?
  3. Kurze Fachbücher, wie die Springer Essentials oder die 30-Minuten Bücher. Für welche Themen sind sie perfekt? Ich hatte mal ein 30 Minuten Buch zum Thema Elevator Pitch, das war so oberflächlich, dass ich mich über den Inhalt ärgerte.
  4. Ist ein unbekannter Autor ohne großen Bekanntheitsgrad und Renommee für einen Verlag überhaupt interessant?
  5. Wie geht man als Autor Schritt für Schritt vor, wenn man die Idee hat: Jetzt schreibe ich ein Buch?
  6. Wie findet man heraus, welcher Verlag am ehesten zum eigenen Fachgebiet passt?
  7. Welche seriösen Fachbuch Verlage gibt es in Deutschland?
  8. Wie nimmt man Kontakt zum Verlag auf?
  9. Wie schreibt man ein Buch Exposé?
  10. Wie lange dauert es bis ein Exposé gelesen ist?
  11. Ist ein Buch eine Möglichkeit um Umsatz zu machen? Oder ist das eher eine Image Geschichte?
  12. Was sind die häufigsten Fehler von Jungautoren?
  13. Wie viel Zeit muss man für ein Fachbuch einplanen, bis es fertig ist?
  14. Wie ist der Ablauf, ab dem Vertrag? Wie oft halten Redaktion und Autor Kontakt?
  15. Was hältst Du von Ghostwritern? Und was bedeutet das aus Verlagssicht?
  16. Wenn man sich selbst nicht als geborenen Autor zählt, sollte man dann trotzdem ein Buch schreiben?
  17. Ein Buch im Selbstverlag veröffentlichen, ist das aus Deiner Sicht sinnvoll und wenn für wen? Ich sehe bei Self Publishing Fachbüchern oft geringe Zeilenabstände und das Buch wirkt wie selbstgemacht. Ich bin dann immer am Zweifeln, ob der Inhalt es wert ist meine Zeit zu investieren…
  18. Gehen wir davon aus, das Buch ist fertig geschrieben und wird publiziert. Wieviel Marketing oder PR kann man von seinem Verlag erwarten? Kann man überhaupt etwas erwarten? Oder ist das die Aufgabe des Autors die Werbetrommel zu schlagen.
  19. Gibt es irgendeinen Tipp den Du noch mitgeben möchtest?

Den Autorenfragebogen von Springer-Gabler kannst Du Dir hier downloaden

Comments 8

  1. Liebe Susanne,

    vielen Dank für deinen exzellent produzierten, sympathischen Podcast. Eine Frage, die mich zu diesem Thema noch interessiert hätte, wenn ich höre, dass ein Verlags-Feedback auf mein Buchexposé in der Regel 6 – 8 Wochen dauert: Darf ich mich mit meinem Exposé gleichzeitig bei allen infrage kommenden Verlagen „bewerben“ oder ist das unschicklich? Ansonsten gehen leicht Jahre ins Land, wenn ich jedes Mal erst eine Absage abwarten muss, bevor ich den nächsten Kandidaten angehen kann.

    Viele Grüße vom Texterschreibtisch
    Detlef

    1. Post
      Author

      Lieber Detlef,

      wie schön, von Dir zu lesen. Das ist eine wirklich gute Frage, die ich so direkt an Juliane weiterleite. Sobald ich etwas weiß, poste ich das hier für Dich.
      Herzlichen Dank für Dein Feedback! Es freut mich, dass es Dir gefallen hat. Das Thema brannte mir so unter den Nägeln und dann war da – Juliane, erfahrene Programmleitung eines renommierten Verlages. Einen qualifizierteren Einblick in den Buchprozess konnte ich wirklich nicht finden. Sie ist wirklich großartig. Sie wird sich freuen, wenn sie davon hört.

      Herzliche Grüße in den hohen Norden!
      Susanne

    2. Post
      Author

      Lieber Detlef,

      hier ist schon die Antwort von Juliane:

      „Auf jeden Fall kann man die Verlage parallel anschreiben und muss das auch nicht extra erwähnen, das ist absolut üblich. Nett ist es natürlich, dann Bescheid zu geben, wenn man sich für einen Verlag entschieden hat (passiert nicht immer, daher erwähne ich es).
      Und es ist übrigens auch legitim, bei Wunschverlag A nachzuhaken mit der Begründung, dass Verlag B ein Angebot gemacht hat, man aber gern auch Verlag A berücksichtigen würde. Ich würde das allerdings nur empfehlen, wenn es wirklich auch stimmt, also nicht pokern ;)“

      Ich hoffe,das hilft Dir weiter?

      LG
      Susanne

      1. Liebe Susanne,

        vielen Dank. Das war ja fix! Und hilfreich zu wissen, dass man auch durchaus nachhaken darf, wenn man 2 Verlage an der Angel hat!

        Viele Grüße
        Detlef

        1. Post
          Author

          Lieber Detlef,
          gerne! Jetzt bin ich ja mal gespannt, auf welches Buch ich mich von Dir freuen darf!
          Sag Bescheid, wenn es soweit ist.

          Herzliche Grüße
          Susanne

        2. Lieber Detlef, das freut mich, viel Erfolg bei deiner Publikation! Herzliche Grüße, Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.