Marketing und Krise: Keine Zeit für Egoisten

Krise und Marketing: Keine Zeit für Egoisten.


Krise und Marketing: Keine Zeit für Egoisten!

ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut und Ihr seid gesund. Ich hoffe auch, Du kannst Dich an die starken Veränderungen einigermaßen anpassen. Die aktuelle Situation wirbelt bei mir ebenfalls den Arbeitsalltag komplett durcheinander - auch, wenn ich schon immer online arbeite.

So sieht es bei mir aus: Mein Sohn ist als Teenager nicht wirklich Homeschool motiviert und sieht das Ganze als eine Art Sonderferien. Mein Mann baut sich seinen Arbeitsplatz, so gut wie es geht, in unserem Schlafzimmer auf und meine Stammkunden mit Mitarbeitern, sind sich erst einmal am Sortieren.

Dagegen entdecken die Solopreneure, Coaches, Trainer usw. erneut ihre Chancen, sich neu oder endlich digitaler aufzustellen – das ist spannend zu sehen, wie agil wir sein können, wenn die Zeit auf einmal reif ist.

Krise und Marketing: Was ich auf allen Kanälen erfreut entdecke, ist ein großes Mitgefühl, Humor, Liebe, Zuneigung, Verständnis, Besorgnis, Nähe und Solidarität, inklusive liebevollen WhatsApps und Wünschen gesund zu bleiben.

Die Welt im Umbruch – was jetzt wichtig ist

Der Psychologe Maslow hat sich vor rund 70 Jahren ein Modell überlegt, die Maslowsche Bedürfnispyramide, um menschliche Bedürfnisse und Motivation zu erklären. Sicher sagt Dir das etwas - es ist ja keine rocket science.

Kurz zum Recap: Die Basis bilden die körperlichen Bedürfnisse, wie zum Beispiel Wärme, Essen, Trinken, Schlafen und Sex. Sind die körperlichen Bedürfnisse gedeckt, treten Sicherheit in den Vordergrund, damit sind Gesetze und Schutz vor Gefahren gemeint.

Fühlen wir uns sicher, werden die sozialen Bedürfnisse wichtig, das sind gute Freundschaften und Beziehungen. Dann kommt das ICH, wir streben nach Anerkennung, Erfolg und Freiheit. So und wenn alle Bedürfnisse befriedigt sind, wenden wir uns den Individualbedürfnissen zu.

Das heißt, wir können unser volles Potenzial entfalten und unsere Träume und Wünsche verwirklichen.

Maslowsche Bedürfnispyramide

…Und dann kam Covid-19

Und auf einmal sind wir wieder an der Basis angelangt: Vorräte anschaffen, Klopapier hamstern, Seifen horten, #physicaldistancing: Abstand halten und gesund bleiben. Alles ist gerade wichtiger, als vielleicht unser volles Potenzial zu entfalten. 

#Keine Zeit für Egoisten!

Schaltest Du im Moment noch Facebook Ads, um Dein Freebie „300 Content-Ideen für Social Media“ zu bewerben oder Deinen Online Kurs zu verkaufen, ohne auf die aktuelle Situation einzugehen, kann es durchaus sein, dass die Sympathien, die Du Dir mühsam als Experte aufgebaut hast, tief in den Keller rutschen.

Es ist keine Zeit für Egoisten und platte Werbung. Es ist die Zeit hilfreich zu sein, Deinen Charakter und Deine Werte zu zeigen und anderen die digitale Hand auszustrecken.

Drei Werte, die in der Corona Pandemie Vorrang für uns Verbraucher haben

Bain & Company schrieb gerade in dem Blogartikel "Three Elements of Value® for Consumers Take Precedence During a Pandemic" darüber, welche drei Werte in der Corona Pandemie für Verbraucher Vorrang haben:

  1. Angst reduzieren
  2. Risiko minimieren
  3. Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit stärken

Bain sagt dabei: „Während der COVID-19-Pandemie schätzen die Verbraucher weltweit Dienstleistungen, Produkte, Menschen und Institutionen, die ihre Ängste verringern, ihre Risiken reduzieren oder ihnen ein gewisses Gefühl der Sicherheit und Zugehörigkeit vermitteln. Unternehmen und Regierungen sollten sich überlegen, ob ihr Handeln und ihre Kommunikation diese drei Arten von Wert schaffen. Wenn nicht, sollten sie diese Maßnahme nicht ergreifen oder irgendeine Mitteilung herausgeben, da sie ignoriert wird oder, schlimmer noch, die Verbraucher noch ängstlicher macht.“

 

Three Elements of Value® for Consumers Take Precedence During a Pandemic

Zurück zu uns Inhabern kleinerer Unternehmen: Klartext.

Pass gut auf Deine Leute auf!

Kümmere Dich um Deine Kunden, Deine Angestellten und Zulieferer. Für jeden ist jetzt wichtig sich, seine Lieben, Nachbarn und Kunden zu schützen. Diese Krise macht deutlich, dass es die Loyalität Deiner Kunden und die Mühen Deiner Mitarbeiter sind, die Dein Geschäft durch außergewöhnliche Zeiten führen werden.

Es ist nicht der Zeitpunkt, um nur auf Dich und Deinen Umsatz zu schielen, Deine Kunden zu beschwören, Dich vor dem Ruin zu retten. Deine Kunden stehen unter demselben Stress wie Du. Sorge lieber dafür, wie Du die Loyalität Deiner Kunden stärken und ihnen mit Deiner Leistung digital unter die Arme greifen kannst - ohne Ansteckungsgefahr.

Zwei tolle Kunden-Stories:

Katrin Pilz von Katarella und Shabby Sisters führt einen Online-Shop für Farben von Annie Sloan in Leisnig in Sachsen: Sie stellte im Gespräch mit ihren Kunden fest, dass diese zwar in Schleswig-Holstein leben, aber ebenfalls aus Sachsen sind und sich um ihre Eltern daheim sorgen. Und Katrin, liebevoll wie sie ist, bietet ihnen an, bei den Eltern vorbeizusehen. Das ist es was wir jetzt brauchen: Mitfühlen und helfen. Das kann sie gut online kommunizieren.

Kristina von Glücksmama, streamt ihre Rückbildungskurse live aus dem leeren Studio. Bespielt mitfühlend ihre Facebook Gruppe und motiviert „ihre“ Eltern, die in Berlin die Kids zu Hause bespaßen und verkauft trotzdem ihre Kurse weiter. Sie setzt von Anfang an auf starkes Community-Building, ist selbst ein wichtiger Teil und kann jetzt auf Menschen zählen, die zusammenhalten. Und sie macht einfach alles richtig, dass das auch so bleibt.

Vielleicht verlagerst Du Dein Geschäft oder Teilbereich dazu ins Netz, mit online Beratung, live-Stream Kursen oder Video Tutorials. Sprich mich gerne an, wenn Du strategische oder technische Unterstützung benötigst.

 

Image

Es geht immer um Menschen

Der beste Weg sich jetzt um Einnahmen zu kümmern ist, sich auf die Quelle zu konzentrieren: Vertrauen und Loyalität bei Deinen Kunden aufzubauen. Denn diese Loyalität wird über die Krise hinaus andauern.

Corona wird uns alle verändern. Wie? Keine Ahnung, doch nimm dir Zeit darüber nachzudenken, wie die Zukunft aussehen wird, wie Deine Kunden dadurch verändert werden und was Dein Geschäft tun muss, um diese neuen Bedürfnisse zu stillen.

Wir werden bestimmte Verhaltensweisen dauerhaft ändern und Trends massiv beschleunigen. Siehe nur die große Bereitschaft von Vielen ab jetzt online arbeiten zu wollen, obwohl eines der häufigsten Gegenargumente für eine digitale Beratung war: Persönlich mit Kunden zu sprechen ist doch viel besser! Nein, das ist es nicht. Digital ist jetzt viel besser.

Kommuniziere in voller Transparenz

Wenn Du es noch nicht getan hast, ist es an der Zeit Deinen Kunden zu erklären, wann Du wie erreichbar bist. Hast Du Deine Webseite upgedatet? Wir sind jetzt alle online unterwegs, auf Social Media kannst Du heute Deine Leute erreichen. 

Erzähle, wie Du Dich mit Deinem Geschäft in der Krise verhältst. Wie Du mit Deinen Mitarbeitern oder Zulieferern umgehst und wie Ihr die Zusammengehörigkeit stärkt.

Wie wäre es mit virtuellen Coffee-Dates? Verrate online, wie Du oder Ihr die Krise erlebt, welche kreativen Ideen Ihr habt und wie Ihr gemeinsam durchhaltet. Lass Deine Leser und Kunden an Eurem Leben teilhaben. Das schafft Sympathien, baut neue Beziehungen auf und schafft Bindung.

Lasst uns zusammenhalten!

Und vor allem: Bleibt schön gesund!

Einladung zur gratis Videokonferenz am Freitag 27.3.2020

Für jeden, der in dieser Zeit gerne mehr Austausch möchte, biete ich ab nächsten Freitag, den 27.3.20 von 12:00 bis 13:00 Uhr 14-tätig den Marketing Club in der Videokonferenz gratis an. Wir sprechen über professionelles Marketing- auch in Krisenzeiten.
Wenn Du mit dabei sein möchtest, dann melde Dich bei mir, ich schicke Dir den Link zu.

Comments 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.