BAFA gefördert

Nutze die Fördermöglichkeiten und investiere in dich und dein Geschäft. Staatlich geförderte Beratung für kleine und mittlere Unternehmen.

Business Coaching:
BAFA zertifizierte Unternehmensberaterin
Susanne Rohr #168502


BAFA Förderung zwei Jahre verlängert

Bafa

ZUSCHUSS BEANTRAGEN

BAFA FÖRDERUNG

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 wurde die Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows der BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle um zwei Jahre verlängert.

Mit der Richtlinienverlängerung wird für dich die Möglichkeit eingeräumt, einen Zuschuss zu den Kosten einer Unternehmensberatung zu erhalten. Unternehmen in Schwierigkeiten (gemäß der Richtliniendefinition) können zwei Zuschüsse beantragen. Diese nicht rückzahlbaren Zuwendungen erhältst du unabhängig davon, ob und wie viele Zuschüsse du für Beratungen bis zum 31. Dezember 2020 beantragt oder erhalten hast. Du musst allerdings die De-minimis-Höchstgrenzen beachten.

Es gibt nichts Erfüllenderes als mit deinem Geschäft kontinuierlich zu wachsen.

Wer kann die BAFA Förderung beantragen?

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmen)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Die Unternehmen müssen ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen.

Zusätzlich müssen Unternehmen in Schwierigkeiten die Voraussetzungen im Sinne von Nummer 20 Buchstabe a oder Nummer 20 Buchstabe b der Leitlinien für staatliche Beihilfen zur Rettung und Umstrukturierung nichtfinanzieller Unternehmen in Schwierigkeiten (2014/249/01) in der jeweils geltenden Fassung erfüllen.

Als Gründungsdatum zählt bei gewerblich Tätigen der Tag der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs, bei Freiberuflern die Anmeldung beim Finanzamt.

Bafa

WER IST FÖRDERBERECHTIGT?

BAFA FÖRDERUNG

Wer ist nicht antragsberechtigt?

Bafa

WER IST NICHT ANTRAGSBERECHTIGT

BAFA FÖRDERUNG

  • Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die in der Unternehmens-, Wirtschaftsberatung, Wirtschafts- oder Buchprüfung oder Steuerberatung bzw. als Rechtsanwalt, Notar, Insolvenzverwalter oder in ähnlicher Weise beratend oder schulend tätig sind oder tätig werden wollen.
  • Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens erfüllen.
  • Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetriebe stehen.
    Gemeinnützige Unternehmen und gemeinnützige Vereine sowie Stiftungen.

Wie stelle ich den Antrag bei der BAFA?

  1. Der Antrag für die Förderung wird über die BAFA-Webseite gestellt und beinhaltet nur wenige Fragen. Dabei helfe ich als gelistete Beraterin Susanne Rohr #168502
  2. Nachdem eine Leitstelle den Förderantrag geprüft hat, erhält der Antragsteller ein Informationsschreiben mit dem Ergebnis der Prüfung.
  3. Ist die Förderung für die Beratung bewilligt, kann der Beratungsvertrag abgeschlossen und mit der Unternehmensberatung begonnen werden.

Hierbei ist zu beachten, dass die Reihenfolge der Antragsschritte eingehalten wird, um einen finanziellen Schaden zu vermeiden. Die Kosten für eine Beratung, die vor der Bewilligung der BAFA-Förderung durchgeführt wird, werden nicht übernommen.

Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten sind vor dem BAFA-Antrag zur Teilnahme an einem kostenlosen Informationsgespräch (telefonisch oder persönlich) mit einem Regionalpartner verpflichtet. Nach diesem ist der Förderantrag innerhalb von drei Monaten zu stellen.

Innerhalb eines halben Jahres nach Eingang des Informationsschreibens ist die Verwendung des Zuschusses nachzuweisen. Der Verwendungsnachweis erfolgt über die BAFA-Antragsseite.

Bafa

ANTRAG STELLEN

BAFA FÖRDERUNG

Wie hoch ist der Zuschuss der BAFA?

Bafa

FÖRDERSÄTZE

BAFA Förderung

Die Höhe des Zuschusses für eine Beratung hängt von zwei Faktoren ab: maximal förderfähige Beratungskosten als Bemessungsgrundlage und Standort des Unternehmens.


Die standortabhängigen Fördersätze betragen:

  • neue Bundesländer: 80 % (ohne Berlin und Region Leipzig)
  • Region Lüneburg: 60 %
  • Sonstige Standorte: 50 %


Bei Unternehmen in Schwierigkeiten werden 90 % der Beratungskosten übernommen. Die Förderung der Unternehmensberatung hängt hier nicht vom Alter und Standort des Unternehmens ab.

Jungunternehmen: Bemessungsgrundlage 4.000 Euro

  • Bei einem Fördersatz von 80% beträgt der maximale Zuschuss 3.200 Euro.
  • Bei einem Fördersatz von 60% beträgt der maximale Zuschuss 2.400 Euro.
  • Bei einem Fördersatz von 50% beträgt der maximale Zuschuss 2.000 Euro.

Bestandsunternehmen: Bemessungsgrundlage 3.000 Euro

  • Bei einem Fördersatz von 80% beträgt der maximale Zuschuss 2.400 Euro.
  • Bei einem Fördersatz von 60% beträgt der maximale Zuschuss 1.800 Euro.
  • Bei einem Fördersatz von 50% beträgt der maximale Zuschuss 1.500 Euro.

Unternehmen in Schwierigkeiten: Bemessungsgrundlage 3.000 Euro

  • Bei einem Fördersatz von 90% beträgt der maximale Zuschuss 2.700 Euro.

Was du mitbringen musst

Susanne Rohr

Susanne Rohr

BUSINESS COACH

DIE BEREITSCHAFT DICH ZU VERÄNDERN

Ich konzentriere mich auf Unternehmer:innen, die bereit für eine positive Veränderung sind. Geschäftsinhaber:innen, die ihre Vermarktung erfolgreich aufbauen wollen und dafür die Chancen digitalen Marketings nutzen möchten.

 

Vorgespräch vereinbaren

Weitere Fragen besprechen wir gern telefonisch, in einem kostenfreien Vorgespräch
KLICKE hier, um ein Vorgespräch zu vereinbaren