7 Gründe, warum „Mama macht Money“ auch für dein Business funktioniert

ist Mama macht Money richtig

7 Gründe, warum „Mama macht Money“ auch für dein Business funktioniert

Ist „Mama macht Money“ das Richtige für mich? Funktioniert das auch für mein Business? Auf diese Frage gebe ich gern Antwort – mit vielen Beispielen, was du mit „Mama macht Money“ erreichen kannst.

1) In „Mama macht Money“ lernst du eine handfeste Marketingstrategie aufzubauen, die dir hilft besser zu verkaufen

Marketing verfolgt nur ein Ziel: besser zu verkaufen. Alles andere ist Zeitverschwendung. Und als selbständige Mutter hast du immer zu wenig freie Zeit. Du musst genau abwägen, auf was du dich konzentrierst und was sinnbefreit ist.

Deshalb widmen wir uns in „Mama macht Money“:

  • 21 erfolgversprechenden Wegen, wie du deine Dienstleistung schneller verkaufst.
  • Aus diesen Optionen wählst du dir 3 aus, auf die du dich konzentrierst.

All das, was du in "Mama macht Money" lernst, kannst du sofort anwenden und für dein Marketing immer wieder gebrauchen.

2) Deine Zielgruppe genau zu kennen ist der beste Weg, um Lieblingskunden anzuziehen

Beim Verkaufen geht es ja nicht darum, irgendwas an irgendwen zu verkaufen. Wir selbständige Mütter machen unseren Job mit großer Leidenschaft! Da müssen die Kunden genau passen.

In „Mama macht Money“ konzentrieren wir uns nur noch auf die Sahneschnittchen:

  • Die, die am meisten von unserem Wissen und Können profitieren und
  • die in der Zusammenarbeit Freude machen

Dann werden deine Kunden die besten Ergebnisse erzielen und du voller Power aus der Zusammenarbeit gehen

Wer hat schon Zeit und Nerven für die falschen Kunden?!

3) Deine Webseite ist dein bester Verkäufer - Menschen informieren sich online


Möchte ich heute eine Dienstleistung shoppen, informiere ich mich online. Ich sehe mir dir Webseiten und Social-Media-Kanäle an. Spricht die Webseite meine Herausforderung an und bietet dazu Lösungen in Form von Angeboten und Dienstleistungen, bin ich mir schnell sicher, beim richtigen Anbieter zu sein.

Ich mache mich bereit zu shoppen.

Damit das bei dir auch der Fall ist, beschäftigen wir uns eine komplette Masterclass ausgiebig mit dem Thema Webseite, damit sie mit verkauft.

Nur schön und ausdrucksstark, waren Webseiten gestern. Heute müssen sie verkaufen und dir Akquise-Arbeit abnehmen.

Dafür brauchst du einen klaren Leitfaden, wie du deine Seite inhaltlich aufbaust. Wir geben ihn dir.

4) Geplante Aktionen, die zum Kauf führen, haben noch nie geschadet


Einfach nur „ein hübscher Insta-Feed“ und ab und zu mal ein paar Flyer verteilen bringen nicht weiter.
Daher findest du in Mama macht Money fertige Launch-Pläne, die du sofort umsetzen kannst, um Kunden zu gewinnen – egal ob du gründest oder schon im Geschäft bist.

5) Mit Angebots-Häppchen schneller und zuverlässig nach oben skalieren


Viel zu viele starten mit dem Wunsch nach passiven Einkommen und vergessen dabei, dass das weit vom „passiv sein“ entfernt ist.

Es erfordert:

  • Ständiges Listbuilding
  • Enorme Vorabinvestition von Zeit, Energie und Geld, um Online Produkte zu erstellen und zu bewerben, bevor du ein einziges Exemplar verkauft hast
  • Eine ansehnliche E-Mail-Liste, die regelmäßig pflegst, um Vertrauen zu schaffen, und die kontinuierlich weiterwächst
  • Professionelle digitale Marketing Kompetenzen: Sales Pages, E-Mails, Webinare, Webinar Pitches, Anzeigen, Die Sprache deiner Kunden genau zu kennen, Testimonials…

Am Ende des Tages sind die meisten von uns im Geschäft, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen und nicht nur Online Marketing zu lernen.

In „Mama macht Money“ gehen wir ganz praktisch nach dem „Lean Startup“ vor und liefern mit dem Einstiegsprodukt ein spezifisches, greifbares Ergebnis. Das so attraktiv geschnürt ist, dass deine Kunden nicht nein sagen können.

So kannst du dein Angebot in der Praxis verbessern und deine Preise schnell skalieren. Das ist so viel schlauer als die Vorstellung von 0 auf passives Einkommen mit einer jahrelangen harten Lernkurve.


6) Es erfordert Mut, für viel mehr Kunden sichtbar zu werden. Mit „Mama macht Money“ meisterst du die 12 häufigsten Ängste spielerisch


Seit fast 10 Jahren arbeite ich mit Selbständigen an ihrem Marketing. Da gibt es erfahrene Unternehmer*innen, die sich davor fürchten Webinare online zu geben oder Gründerinnen, die das erste Live auf Instagram meiden wie die Pest. Mit deinen Ängsten verplemperst du viel Zeit und Selbstvertrauen.

In „Mama macht Money“ liegt ein Erste-Hilfe Koffer für dich bereit. Wir konzentrieren uns in einer kompletten Masterclass auf die häufigsten Ängste und wie du damit am besten umgehst.

Wachstumsschmerzen gehören zum Großwerden dazu: New Level-New Devil! 

In der „Mama macht Money“-Community wirst du gestärkt, mutig die nächsten strategischen Schritte zu gehen.

7) Du musst keine Marketing Spezialist*in sein, um gute Geschichten online zu erzählen und die Herzen deiner Kunden zu erobern


Wie schaffst du es, zum Beispiel als Sportwissenschaftlerin, mit viel Leidenschaft und Liebe zu deiner Zielgruppe und deinen Produkten, echte Superfans zu gewinnen und erfolgreich deine Sportkurse zu verkaufen?

Das zeigt dir Kristina bei „Mama macht Money“. Kristina Basiner von Glücksmama ist mein Stargast im Kurs.
Denn seit 2016 setzt sie als Kundin alle Tipps konsequent um.

Sie nimmt dich mit hinter die Kulissen ihres erfolgreichen Glücksmama Business und zeigt dir, wie sie vorgegangen ist.


Hast du einen strategischen Plan für dein Marketing?


Es bringt wenig, nur ein bisschen Marketing zu machen. Gehe richtig an die Sache ran!

Mit „Mama macht Money“ möchten wir selbständige Frauen stärken ein Business nach ihren Wünschen und Zielen aufzubauen. Wir werden dich an die Hand nehmen und dir dabei helfen, die richtige Strategie für dein Business zu entwickeln.


Hast du noch Fragen zu "Mama macht Money"?


Auf dieser Seite werden sie beantwortet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.