7 Aug 2016

Du willst eine neue Webseite? Das musst Du beachten, um damit neue Kunden zu begeistern.

/
Kommentare2

Die alte WebseiteAnfang Januar hatte ich die Nase voll: Meine Webseite passte nicht mehr zu mir und meinem Geschäft. Mein Logo war zu verspielt, das Webseiten-Design zu bunt und ich fand mich nicht mehr darin wieder. Ich war meiner Seite entwachsen.

Unzufrieden

80% meiner Neukunden sind unglücklich mit ihrer Webseite. Ihr Geschäft hat sich geändert oder sie haben sich verändert. Die Seite ist zu alt und stimmt mit ihnen nicht überein. Und sie wissen nicht genau, wie sie am besten vorgehen sollen, dass ihnen die Homepage zuarbeitet mehr Aufträge zu bekommen. Geht es Dir auch so? Oder überlegst Du Dir gerade Deine erste Webseite aufzubauen?

Eine neue Webseite ist ein umfangreiches Projekt, weil Du Dir immer wieder strategische Fragen stellen wirst. Hast Du Dir die richtigen Gedanken im Vorfeld gemacht, geht das Projekt schneller voran und Du bleibst motivierter. Das hilft Deinem Geschäft. Denn bist Du klar, sind es Deine Zulieferer auch. Du sparst Dir wertvolle Vermarktungs-Zeit, unnötige Investitionen und vor allem Nerven.

Meine neue Webseiten ist mittlerweile online und alles sitzt: Neues Logo, neues Design, ein wärmerer Klang meiner Texte, mein Online-Kurs hat ein extra Design erhalten und insgesamt ist sie klarer. Passend für mich und meine Zielgruppe.

Damit Du auch eine gute Webseite für Dich mit oder ohne Zulieferer entwickeln kannst, lernst Du jetzt auf was es ankommt.

Digitales Abbild

Als Solopreneurin, Freiberuflerin oder Inhaberin eines kleinen Unternehmens stehst Du immer mit Deiner Person im Mittelpunkt – egal, ob Dir das gefällt oder nicht. Und Deine Webseite ist Dein digitales Abbild. Je genauer es Dich abbildet, desto besser. Sie repräsentiert Dich, Deine Ecken und Kanten, Deine Philosophie, Deine Arbeit und Dein Angebot.

Schaufenster zur Welt

Als ich noch mitten in Köln lebte, war im Erdgeschoss meines Wohnhauses ein türkischer Obsthändler. Wenn kein Kunde im Geschäft war, lehnte er an seiner Ladentür und plauderte mit den Leuten, die vorbei kamen. Der Laden war klitzeklein. Jeden Tag gab es am Türeingang besonders schönes Obst: Mal saftige Himbeeren, mal fruchtige Johannisbeeren, mal süße Mangos. Ich habe noch nie so viel Obst gekauft, wie bei ihm.

Genau gegenüber, keine 10 Schritte entfernt, war der Discounter. Da gab´s auch Obst und sicher viel billiger. Doch ich shoppte beim „Türken“. Warum? Er baute eine Geschäftsbeziehung zu mir auf.

Menschen kaufen von Menschen und nicht von Firmen

Deine Webseite ist Dein digitaler „Obstladen“. Mit einem Schaufenster, an dem Deine Interessenten vorbei schlendern und in 3 Sekunden blitzschnell entscheiden, ob es Sinn macht weiterzulesen oder zur Konkurrenz zu surfen.

Möchtest Du, dass ein Besucher neugierig an der Scheibe stehen bleibt? Dann ist es Deine Aufgabe das Gespräch zu beginnen. Zeig Dich, und hole sie emotional ab. Hier entscheidet es sich, ob Du genau weißt, wo Deinem perfekten Kunden der Schuh drückt oder nicht. Ob Du ihnen sympathisch bist oder halt nicht. Es ist der erste Berührungspunkt zu den Menschen, die im Netz nach Deiner Unterstützung suchen – Deiner heiß ersehnten Zielgruppe.

Bevor Du also wie wild loslegst, Deine Webseite aufzusetzen, musst Du Deine strategischen Marketing-Hausaufgaben erledigt haben. Ich sage das hier so deutlich, weil ich täglich mit Leuten rede, die viel Geld in den Sand setzen, wertvolle Marketing-Zeit verschwenden, sich im Kreise drehen und wundern, warum die eigene Vermarktung nicht läuft.

Deine Webseite ist DAS wichtigste Marketing-Instrument. Es ist DER Dreh- und Angelpunkt für allererste Geschäftsbeziehungen. Und das mal schnell aus der Hüfte zu schießen, ist kein schlauer Zug. Denn Du hast es in der Hand, interessierte Leser zu gewinnen und sie irgendwann sogar als Neukunden in Deinem Geschäft begrüßen zu dürfen – wenn Du alles richtig machst.

Deine Webseite lebt, verändert sich und wird nie fertig

Falls Du den Gedanken hast – ich höre ihn häufig: Jetzt muss das Ding auch mal fertig sein. Dann nehme ich Dir gleich die Illusion. Deine Webseite wird nie fertig, wenn Du sie als wirksames Marketing-Instrument einsetzen möchtest. Und das ist gut so!
Wäre sie fertig, würdest Du nichts mehr daran tun. Deine Leser schauen einmal vorbei und dann nicht wieder. Wieso auch? Es passiert ja nichts. Und Google fände Deine Seite ebenso langweilig und straft Dich mit Nichtachtung. Richte Dich also darauf ein, dass Du immer wieder an ihr herumschrauben wirst.

Die Spinnweben entfernen, damit die Leute wieder kommen

Dein Schaufenster braucht Deine Aufmerksamkeit, weil permanent jemand daran vorbei spaziert. Was Du dann erreichen willst, ist die volle Aufmerksamkeit Deines Lesers. Ihn mit Deiner Headline abzuholen, neugierig zu machen und zum Weiterlesen zu animieren.

Vielen Dank an Hans Groen von statesofgrace.de, der meiner Seite den Style verpasst hat und an Katja Seifried von schreibereien.ch für den warmen Klang meiner Texte. Ihr seid großartig!

Im meinem nächsten Blogartikel lernst Du, was der wichtigste Bereich Deiner Webseite ist.

Hast Du Fragen zu Deiner Webseite?

Dann schreibe mir, ich freue mich, wenn ich Dir weiterhelfen kann.

2 Kommentare

  1. Hallo Susanne

    Deine neue Webseite ist toll geworden! Herzlichen Glückwunsch!
    Ich kann dir nachfühlen. 🙂

    Meine Erste gefiel mir nicht lange, die Zweite war ok und jetzt bin ich bei der Dritten. Nun passt jedoch das Logo nicht mehr. Bei mir ist das „work in progress“ oder Salamitaktik.

    Wünsche vie Spass Freude und natürlich neue Kunden.

    Lieber Gruss

    Martin

    1. Susanne Rohr

      Hallo Martin,

      Salamitaktik finde ich einen super Begriff. Danke Dir für Deine Glückwünsche 🙂
      Jetzt bin ich aber mal gespannt auf Dein neues Logo.

      Dir auch viel Spaß und gute Geschäfte!

      Liebe Grüße
      Susanne

Nachricht hinterlassen

Sparrings & Strategien für innovative Unternehmen auf dem Weg zur Marke

KONTAKT

Susanne Rohr
Waldstraße 21
82064 Straßlach bei Grünwald
Deutschland

Telefon: +49.8170.9986935
Website: susannerohr.de
Email: info @ susannerohr.de
Skype: su.rohr (nach Terminvereinbarung)